Zur Übersicht

Vortrag

Schwellenwertbestimmung für die Zertifizierung von Werkstoffen

Tuesday (03.12.2019)
16:30 - 16:50 Uhr

In Falle der Einführung neuer Werkstoffe oder Technologien in überwachungspflichtige Bereiche kann eine Zertifizierung von Werkstoffen/Werkstoffzustände erforderlich sein. Ein bruchmechanischer Sicherheitsnachweis bei zyklischer Beanspruchung muss durch bruchmechanische Parameter für die relevanten Beanspruchungsbedingungen abgesichert werden. In diesem Zusammenhang sind zyklische Risswachstumskurven für unterschiedliche R-Werte aufzunehmen und die charakteristischen Parameter (Schwellenwert Delta K_th sowie die Parameter C und m für den Bereich II der zyklischen Risswachstumskurve) zu ermitteln.


Ausgehend von der Vorstellung aktueller Forschungsprogramme am Institut für Werkstofftechnik mit dem Schwerpunkt der bruchmechanischen Werkstoffcharakterisierung soll über Ergebnisse erster Vorversuche berichtet werden.


Für Lastverhältnisse -1 ≤ R ≤ 0,75 wurden zyklische Risswachstumskurven am vergüteten Stahl 42CrMo4 aufgenommen. Ergebnisse und Erfahrungen bei der Schwellenwertbestimmung unter Beachtung der Aussagen in den Normen ASTM E647 bzw. ISO 12108 werden vorgestellt und diskutiert.

Sprecher/Referent:
Dr.-Ing. Peter Trubitz
TU Bergakademie Freiberg
Weitere Autoren/Referenten:
  • Prof. Dr. Lutz Krüger
    TU Bergakademie Freiberg