Hinweise zur Erstellung der Vortragspräsentation für Vortragende (Plenar-, Übersicht-, Kurzvorträge)

Autoren von Vorträgen, Übersichtsvorträgen und Plenarvorträgen werden gebeten, den Beitrag in Microsoft Powerpoint (empfohlen werden die Versionen ab 2013 aufwärts) zu erstellen. Der Beitrag wird bei der Veranstaltung über ein durch den Veranstalter gestelltes Notebook mit der Software Microsoft Office 2013 präsentiert und sollte daher im Standardfolienformat (16:9) angelegt sein.
Der Beitrag ist auf einem Stick zur Tagung mitzubringen!

Autoren von Vorträgen, Übersichtsvorträgen und Plenarvorträgen werden gebeten, zumindest für die erste und die letzte Seite ihrer Präsentation die Folienvorlage für die Tagung Werkstoffprüfung zur Vereinheitlichung zu nutzen. Auf eine ausreichend große Schriftgröße (Vorgabe: siehe Folienvorlagen) sollte geachtet werden.

Die Vortragszeit für Fachvorträge beträgt 20 min (ca. 15 min für Vortrag und 5 min Diskussionszeit).
Die Vortragszeit für Plenarvorträge beträgt 30 min. Diese Vorträge werden nicht zur Diskussion gestellt.

Der Referent kann per Presenter seine Präsentation fernsteuern. Ein Laserpointer ist in den Presenter integriert.

Jede Präsentation wird von unseren Mitarbeitern begleitet. Ein unterstützender Eingriff ist jederzeit möglich.

 


Hinweise für Autoren von Oral-Poster-Präsentationen

Autoren von Oral-Poster-Präsentationen haben eine Redezeit von 3 Minuten. Es dürfen max. 4 Folien (einschließlich Titelfolie) präsentiert werden. Die Folien sind bis zum 22. November 2019per Mail an das Tagungsbüro zu senden. Eine Möglichkeit zum Aufspielen der Präsentationen während der Veranstaltung besteht nicht.
Autoren von Oral-Poster-Präsentationen werden gebeten, ihren Beitrag in Microsoft Powerpoint (empfohlen werden die Versionen ab 2013 aufwärts) zu erstellen und das Standardfolienformat (16:9) zu verwenden.

Posterwände für Oral-Poster-Präsentationen
Für die Autoren der Oral-Poster-Präsentationen steht jeweils eine Posterwand zum Aufhängen der Poster zur Verfügung. Die Poster sind ausgedruckt mit zur Tagung zu bringen.

Die Posterbeiträge werden während der gesamten Tagung vorgestellt.

Für jedes Poster steht eine Fläche von 120 cm (Höhe) auf 100 cm (Breite) zur Verfügung. Wir empfehlen als Postergröße A0. Der Titel sowie alle Autoren sollten oben links aufgeführt werden.

Das gesamte Poster sollte aus einer Entfernung von 3 Metern gut lesbar sein.

Die Poster können nur mit Pinnnadeln auf die Posterwände angebracht werden.

Aufbauzeiten:   Montag, 2. Dezember 2019 von 17.00 bis 18.00 Uhr oder Dienstag, 3. Dezember 2019 von 8.00 bis 8:30 Uhr
Abbauzeit:        Mittwoch, 4. Dezember 2019 nach Ende der Veranstaltung


Preisverleihung
Die besten drei Oral-Poster-Präsentationen werden am Ende der Tagung prämiert.

 


Hinweise zur Erstellung und Einreichung der Manuskripte

Es werden alle Beiträge der Tagung (Plenarvorträge, Übersichtsvorträge, Kurzvorträge und Oral-Poster-Präsentationen) im Tagungsband veröffentlicht, der zur Tagung vorliegen wird!

Die Deadline zur Einreichung der Manuskripte ist der 1. September 2019.
Bitte beachten Sie, dass die Beiträge einen Review durchlaufen. Bei später eingereichten Manuskripten können wir eine Durchsicht und Veröffentlichung der Manuskripte nicht garantieren.

Autorenrichtlinien (dient auch als Arbeitsvorlage)
-
PDF Dokument
- Word-Dokument

Manuskriptbeispiel
PDF Dokument
Word-Dokument (ab Office 2007)

Bitte halten Sie sich zwingend an die Formatvorlagen der Beispieldateien. Abweichungen von den vorgegebene Layout-Vorgaben können zu einer Ablehnung und einer Nicht-Veröffentlichung Ihres Beitrages führen.

Zur Vorbereitung Ihres Manuskriptes folgen Sie bitte der nachstehenden Schritt-für-Schritt Anleitung.

1. Schritt:
Erstellen Sie Ihr Manuskript auf Basis der unten verfügbaren Vorlagen. Das Manuskript ist in zweifacher Ausführung einzureichen:
- einmal als Word-Dokument und
- zusätzlich als PDF-Dokument

2. Schritt:       
Legen Sie jeweils eine Kopie aller in Ihrem Manuskript verwendeten Grafiken in einen separaten Dateiordner. Die Auflösung der Grafiken sollte mindestens 300 dpi betragen. Komprimieren Sie alle Grafiken zu einer ZIP-Datei (s. Anleitung unten). 

3. Schritt:
Senden Sie die Dateien per Mail an werkstoffpruefung@dgm.de

  • das PDF-Dokument (Schritt 1),
  • das Word-Dokument (Schritt 1) und
  • die Grafikdateien als ZIP (Schritt 2)
     

Erläuterung zur ZIP. Datei

Komprimieren Sie alle Grafiken zu einer ZIP-Datei. Hierzu markieren Sie alle Grafiken und klicken mit der rechten Maustaste auf die markierten Elemente. Wählen Sie: "Zum Archiv hinzufügen" aus. Es öffnet sich ein neues Fenster in dem Sie ZIP als Dateiformat auswählen können. Wählen Sie dieses aus. Die Dateien werden automatisch als ZIP in Ihrem Zielordner gespeichert. Dieser ZIP-Ordner wird später für den Upload verwendet.

Ein freies Komprimierungsprogramm zur Erstellung einer Zip-Datei ist hier erhältlich: 7-Zip